Home  |  Impressum  |  Drucken   
» 

Das Wildschwein

(Sus scrofa)


Das Wildschwein gilt als Vorfahre unserer Hausschweine.
Es ist mit einer Schulterhöhe von ca. 85-95 cm und einem Gewicht von 75–200 kg die größte Art in Europa. Ihr Fell ist borstig und das ganze Jahr über Schwarzgrau. Der Keiler besitzt starke Eckzähne, die er als Waffe gegen Feinde oder Rivalen einsetzt.  
Das Verbreitungsgebiet der Wildschweine umfasste ursprünglich das  Gebiet von Marokko über Europa und den gesamten südasiatischen Raum bis zu den indonesischen Gebieten. Heute sind sie noch in weiten Teilen Mitteleuropas und Nordafrikas verbreitet. Wildschweine nutzen vor allem Mischwälder, Flusstäler und Feuchtgebiete als Lebensraum. Als Allesfresser bevorzugen sie Eicheln, Wurzeln, Knollen, Feldfrüchte, dazu Bodentiere wie Raupen, Engerlinge, Würmer, Schnecken und selten auch As.
Wildschweine sind Dämmerungs- bzw. Nachttiere. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten und leben deshalb im Rudel, die aus Bachen und ihren Jungen bestehen. Die Keiler leben getrennt von der Gruppe, nur zur Paarungszeit (November bis Januar) gesellen sie sich zum Rudel.
Nach einer Tragezeit von 15–17 Wochen, gebärt die Bache 3-9 Frischlinge. Für den Wurf polstert die Bache ein Lager gut mit Moos oder Farnkraut aus. Mit ca. 4 Jahren sind die Frischlinge ausgewachsen.

... mal richtig ausspannen...

Webcam Wildschwein
Dienstag, 22.8.2017,18:44 Uhr.
Webcamarchiv:
keine Bilder vorhanden
Aktuelles Video
Das aktuelle Video können Sie sich hier anschauen.
© 2006 Natur- und Wildpark Waschleithe - email: kontakt(at)beierfeld.de