Home  |  Impressum  |  Drucken   
» 

Konzept

Der Natur- und Wildpark ist in der Stadt Grünhain-Beierfeld im Ortsteil Waschleithe gelegen.
Waschleithe liegt im schönen Oswaldtal, einer attraktiven Region im westlichen Erzgebirge.
Auf ca. 550 m über NN erstreckt sich das Gelände des Natur- und Wildparks auf rund 5,4 ha.
1,5 ha der Tierparkfläche ist Wald. Dieser Mischwald wird, wie regional typisch, von Fichten dominiert. Auch das übrige Gelände weist einen umfangreichen Baumbestand auf, welcher sich aus zahlreichen heimischen Baumarten zusammen setzt. Dies trägt maßgeblich zum Erholungswert der idyllisch am Hang gelegenen Einrichtung bei.
In der Anlage werden zur Zeit ca. 150 Tiere in 31 verschiedenen Arten gezeigt. Der Schwerpunkt liegt auch hier bei heimischen Arten. Einige Exoten sowie Haustiere runden das Bild ab.
Ein jüngst sanierter Kunstgraben bietet den Reiz eines Fließgewässers im Gelände und speist einen kleinen Teich. Dieser Graben, welcher heute nur noch dem Hochwasserschutz dient, wurde einst zur Energiegewinnung in einer ehemaligen Holzschleiferei genutzt.

Der Natur- und Wildpark Waschleithe wurde 1971 eingerichtet und seither ständig erweitert und ausgebaut. Dies geschah auch mit Hilfe der ortsansässigen Bevölkerung. Zahlreiche Arbeiten wurden vom Kooperationsverband Naherholung Oswaldtal und von mehreren Betrieben aus dem Kreisgebiet durchgeführt.
Nach 1990 erfolgte der Ausbau durch zahlreiche AB – Maßnahmen und umfangreiche
Haushaltsmittel der Gemeinden Waschleithe und Beierfeld. Auch Firmen der Region unterstützten verschiedene Projekte.

Zusammen mit dem Schaubergwerk „Herkules Frisch Glück“ und der Miniaturanlage
„Heimateck“ trägt der Natur- und Wildpark maßgeblich zur Attraktivität der Gegend bei.


© 2006 Natur- und Wildpark Waschleithe - email: kontakt(at)beierfeld.de